Die Mitte Adliswil hat Positionspapiere zu wichtigen Themen für Adliswil verfasst:

Klima, Energie und Umwelt

Im Hinblick auf eine nachhaltige Umweltpolitik müssen wir unsere Energiesysteme umstellen. Wir wollen weg von der Atomkraft, hin zu erneuerbaren Energien. Dies ist nicht nur zwingend für die Erreichung der Energiewende, sondern auch für den Schutz und Erhalt unserer Lebensgrundlagen. Wir müssen die CO2-lastigen Technologien ersetzen zur Schonung von Klima und Umwelt. Dies sind wir unseren nachfolgenden Generationen schuldig. Unsere Gesellschaft wird immer auf Energie als wichtige Ressource angewiesen sein. Daher brauchen wir eine sichere, umweltschonende, inländische, aber auch wirtschaftliche Energieversorgung.

Adliswil als langjährige Energiestadt ist bereits gut unterwegs. Folgende Punkte sind uns wichtig:

  • Adliswil verfolgt das Ziel der 2’000-Watt-Gesellschaft bzw. 1-Tonne-CO2-Gesellschaft
  • Schnellstmöglicher Ausstieg aus der fossilen Energiewirtschaft mit dem Ziel: Senkung CO2 Ausstoss auf netto 0% bis spätestens im Jahre 2050.
  • Sparsame und umweltschonende Energieversorgung für städtische Bauten
  • Deutliche Erhöhung der energetischen Sanierungsquote bei bestehenden Häusern zur Steigerung der Energieeffizienz
  • Die Stadt Adliswil soll die Bevölkerung zum Thema Energie vermehrt sensibilisieren
  • Eine energiesparende Mobilität wird gefördert

Photovoltaik-Offensive ist zu starten

Gesellschaft

Wir streben eine Gesellschaft an, in der alle eine sichere Existenzgrundlage haben, Bedürftige finanziell unterstützt werden und Sozialmissbrauch aktiv bekämpft wird. Die Mitte setzt sich für eine aktive und attraktive Mittelstands- und Familienpolitik ein.
Unsere Kinder und Jugendlichen sind die Zukunft und das Wohl unserer Stadt und unseres Landes. Wir möchten für Adliswil ein attraktives Zusammenleben aller Generationen. Dafür soll unser Stadtzentrum zum Verweilen einladend umgestaltet werden.

Folgende Vorstösse haben wir in Adliswil (mit)eingereicht:

  • Postulat „Adliswiler Zentrum aufwerten“
  • Postulat „Planung und Realisierung eines Gemeinschaftszentrums (GZ)“
  • Interpellation „ZKB Jubiläums-Dividende“
  • Interpellation „Geplante Verkehrsentwicklung“
  • Interpellation „Für mehr preisgünstige Wohnungen“
  • Parlamentarische Initiative „Einführung von Betreuungsgutscheinen“

Folgende Geschäfte wurden von uns zur Einführung unterstützt:

  • „Bedarfsgerechte Kinderbetreuung; Einführung von Betreuungsgutscheinen“
  • Postulat „Veloverkehrskonzept“

Auf Bundesebene hat die Mitte eine Volksinitiative eingereicht:

  • Eidgenössische Volksinitiative „Für tiefere Prämien – Kostenbremse im Gesundheitswesen (Kostenbremse-Initiative)“
Verkehr

Der Individualverkehr in Adliswil wächst von Jahr zu Jahr. Die Infrastrukturbauten für den öffentlichen Verkehr sind in der Detailplanung oder bereits fast fertig realisiert. Umfassende Strassenprojekte stehen uns noch bevor, so zum Beispiel der Sood/Oberleimbach mit einer kompletten Überarbeitung der Verkehrserschliessung, aber auch die Zürichstrasse bis zur Stadtgrenze erfährt momentan eine komplette Sanierung mit neuer Verkehrsführung. Der 7-Minutentakt der SZU stellt uns vor weitere Herausforderungen. Eine Unterführung zeichnet sich hier als ideale Lösung ab um dem kommenden Verkehrsaufkommen gerecht zu werden.

Die Mitte Adliswil wird sich in Zukunft noch stärker für jede einzelne Facette des Verkehrs einsetzen. Wir unterstützen:

  • Den Ausbau des lokalen Busnetzes, so dass die Zweckmässigkeit und dem Bedarf in jeder Hinsicht Rechnung getragen wird.
  • Wir setzen uns weiterhin für ein lebendiges Stadtzentrum ein, das weder den Individualverkehr behindert noch den Langsamverkehr vergisst.
  • Die Hauptdurchgangsstrasse durch das Stadtzentrum soll auch dem Fussgänger und den Gewerbetreibenden einen Mehrwert bieten.
  • Soweit möglich soll der Transitverkehr Adliswil umfahren (Autobahn, HVS). Dazu ist eine Planung über die Gemeidegrenzen nötig, entsprechende Gespräche sind mit dem Kanton zu führen.
Finanzen

Die Stadt Adliswil ist ein attraktiver Wohn- und Wirtschaftsstandort. Adliswil ist es gelungen sich bei den Ausgaben pro Einwohner dem Mittelwert der Gemeinden des Bezirkes Horgen anzugleichen. Der Steuerfuss liegt mit 100% leicht unter dem kantonalen Mittelwert.

Die Mitte Adliswil vertritt eine ausgewogene und verantwortungsbewusste Finanzpolitik.

Bürgerinnen und Bürger sollen nicht mit zu hohen Steuern belastet werden. Der öffentliche Haushalt soll kostenbewusst geführt und nur dort ausgedehnt werden wo ein Mehrnutzen für die Bevölkerung geschaffen wird. Die laufenden, wiederkehrenden Ausgaben sollen durch kontinuierliche Einnahmen gedeckt werden. Für wichtige Investitionen zugunsten des Erhalt der Standortqualität und Ausbau der erforderlichen Infrastruktur kann eine vorübergehende zusätzliche Verschuldung in Kauf genommen werden.

Die Mitte Adliswil bekennt sich zu einer offenen und liberalen Wirtschaftspolitik unter Wahrung der sozialen und ökonomischen Verantwortung.

Die dazu notwendigen Rahmenbedingungen sind laufend zu überprüfen. Nimmt die Steuerkraft ab, so ist dem auf Gemeindeebene mit Sparanstrengungen und Ausgabendisziplin zu begegnen. Die sich abzeichnende Finanzlage zwingt die Stadt Adliswil die Einnahmen und Ausgaben im Lot zu halten um die Attraktivität auch in Zukunft zu erhalten.

 

Der Steuerfuss soll eine solide und nachhaltige Finanzierung der Aufgaben und Investitionen sicherstellen. Als Massstab für die Ausgaben soll Adliswil sich am Mittelwert der Gemeinden im Bezirk Horgen orientieren. 

Bildung

Bildung ist eine der wichtigsten Ressourcen, die wir in der Schweiz haben. Wir möchten uns deshalb für eine starke Bildung und Forschung einsetzen.

Eine hohe Bildungsqualität ist ein Standortvorteil und führt zu Wohlstand. Gute Bildung schafft Perspektiven für alle und fördert somit gleichzeitig das Wachstum der Wirtschaft.

Eine gute Bildung sichert ausserdem das Funktionieren unserer Demokratie.

 Themenfelder in der Bildung, die uns wichtig sind:

  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf weiter fördern
    Zentrales Element ist hier die Tagesschule. Der Besuch einer solchen soll freiwillig bleiben.
  • Angebote in der Frühen Förderung weiter ausbauen
    Wir unterstützen die Schaffung freiwilliger, qualitativ hochstehender vorschulischer Betreuungsangebote, in welchen Kinder altersgerecht und auf spielerische Art und Weise die benötigten Kompetenzen erlernen können.
  • Chancengerechtigkeit für den Zugang zu den Gymnasien fördern
    Es sollen weiterhin kostenlose Vorbereitungskurs angeboten werden. Die Qualität muss ähnlich der privaten Kurse sein.
  • Begabtenförderung
    Besonders begabten Jugendlichen ist genügend Aufmerksamkeit zu schenken. Leistungsstarke Jugendliche sind mit Begabtenangeboten zu fördern.
  • Adliswil als attraktiven Arbeitsort für qualifiziertes Lehrpersonal weiter fördern und ausbauen
    Adliswil besitzt bereits ein sehr vielfältiges Schulangebot. Dies sollte weiter unterstützt werden. Wenn Adliswil verschiedene Unterrichts- und Schulformen anbieten kann, dann hat die Stadt einen Standortvorteil und ist attraktiv für qualifiziertes Lehrpersonal.